de-DE

Hess verändert Führungsstruktur

Mehr Verantwortung für operatives Management

Köln – 11. November 2019 - Aufgrund des gewachsenen Marktgebietes, der klaren Fokussierung auf den Automotive Aftermarket und die neu gewonnenen Zielgruppen, stellt sich Hess in seiner Struktur und damit auch auf der Führungsebene breiter auf. Durch diesen Schritt will das Unternehmen den unterschiedlichen An- und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen noch besser gerecht werden.

Aus diesem Grund wird die Geschäftsleitungsebene der Hans Hess Autoteile GmbH (Hess Automotive) deutlich gestärkt. Den entsprechenden Personen vor Ort, bzw. in den verschiedenen Themenfeldern, wie Digitalisierung, Supply Chain, etc. wird mehr Verantwortung übertragen. So werden Entscheidungswege verkürzt und alle Bereiche in ihrer Handlungsfähigkeit am Markt gestärkt.

Gleichzeitig wird durch diesen Schritt die eingeschlagene Markenstrategie noch mehr in den Mittelpunkt gerückt. Konkret zeigt sich dies aktuell in der vorgesehenen Besetzung der Geschäftsleitungsposition für die Marke Schwenker in Minden. Durch diesen Schritt wird die Bedeutung der Marke Schwenker auch auf der Führungsebene sichtbarer.

Die einleitend beschriebenen Maßnahmen bedeuten auch, dass die bisher dreiköpfige Geschäftsführung der Hess Holding die eigenen Zuständigkeiten neu definiert. In Rahmen der von allen Mitgliedern der Geschäftsführung gemeinsam vorangebrachten Entwicklung ist man zu der einstimmigen Überzeugung gekommen, dass aufgrund der Aufteilung der Marktverantwortlichkeiten eine zentrale Führung dieses Bereichs auf Ebene der Geschäftsführung nicht mehr notwendig ist.

Aus diesem Grund wird Thomas Nelles einvernehmlich aus der Geschäftsführung ausscheiden und sich außerhalb von Hess neuen Aufgaben stellen. Die Geschäftsführung wird zukünftig aus den bisherigen Führungskräften Dirk Schlarmann und Philipp Hess bestehen. Zusammenfassend wird so die Rolle der Holding insgesamt reduziert und mehr Verantwortung ins operative Management von Hess Automotive gegeben.

Marktposition als Familienunternehmen soll weiter ausgebaut werden.

Der beschriebene Prozess der geteilten Verantwortlichkeiten und Entscheidungskompetenzen ist eine wichtige Voraussetzung, damit sich Hess weiterhin als schnell agierendes, handlungsfähiges und flexibles Familienunternehmen am Markt behaupten und weiterentwickeln kann. Im Rahmen der anhaltenden Konsolidierung des Marktes hat Hess bisher eine aktive Rolle eingenommen und wird diesen Weg zur Sicherung der eigenen mittelständischen Struktur auch weiterverfolgen.

Die Neuorganisation der Führungsstruktur wird ergänzt durch die Entwicklung technischer Innovationen und Alleinstellungsmerkmale, die sich positiv für die Kunden bemerkbar machen und zur Attraktivität einer Zusammenarbeit mit Hess Automotive beitragen. Zu nennen ist hier die bereits vorgestellten Lösung HessTrack sowie eine Lösung zur Tourenoptimierung, die in Kürze präsentiert wird.

Top