Corona crisis: webinars for workshops and parts trade

Köln – Nicht nur die Gesundheit vieler Menschen, sondern auch die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Corona-Krise beschäftigen die Inhaber von Werkstätten sowie den regionalen Teilehandel. Aus diesem Grund hat sich das Werkstatt- und Handelskonzept MOTOO kurzfristig entschlossen, zwei Online-Webinare zu den Fragen der bestehenden Liquiditätshilfen sowie zu Rechtsfragen anzubieten.

Bei dem Online-Webinar zur Frage der Liquiditätsproblematik werden die Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen erläutert, die der Bund, die Bundesländer und die Agentur für Arbeit zur Verfügung stellen.

Inhalt sind nicht nur die verschiedenen Möglichkeiten, sondern auch die gegebenen Voraussetzungen sowie die notwendigen Schritte, die unternommen werden müssen. Berücksichtigt werden dabei auch die Finanzierungshilfen, die über die KfW und Kreditinstitute sowie die Finanzämter zur Verfügung stehen.

Rechtliche Aspekte und bestehende Möglichkeiten

Bei dem Webinar zu wichtigen Rechtsfragen werden die Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt, die durch die Landesregierungen, die Banken, Behörden sowie die Bundesregierung ermöglicht werden, um Einnahmenverluste in der Corona-Krise zu verkraften und gegebenenfalls auszugleichen.

Inhaltlich geht es dabei unter anderem um den Umgang mit Darlehensverträgen und Mietzahlungsverpflichtungen sowie die Aussetzung von Kündigungen wegen Zahlungsverzug. Hinzu kommen arbeitsrechtliche Fragen zu Kündigungen, Kurzarbeit und deren Beantragung.

Förderungsmöglichkeiten durch die Stundung von Steuerzahlungen und Sozialversicherungsbeiträge werden ebenso wie die Auswirkungen des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht erläutert.

Nach den Worten des MOTOO-Systemleiters Michael Klüglich will man mit den Seminaren den Betrieben des Automotive Aftermarkets die Möglichkeit bieten, sich kurzfristig zu den verschiedenen Fragestellungen zu informieren. „Es ist uns gelungen, dafür erfahrene und kompetente Referenten zu gewinnen.“

Offen für alle Werkstätten

Nach den Worten von Michael Klüglich war es für die Verantwortlichen des Werkstattkonzeptes keine Frage, dass man als Systemgeber die Aufgabe hat die Kunden in solch außergewöhnlichen Zeiten zu unterstützen.

„Aus diesem Grund haben wir uns auch entschieden, die Veranstaltungen nicht nur den MOTOO-Partnern, sondern allen Werkstätten anzubieten.“

Interessierte Werkstätten und der regionale Teilehandel können sich zu den verschiedenen Terminen ab sofort über die Hotline der MOTOO Systemzentrale 0221-5400221 anmelden.

Für MOTOO-Partner ist die Teilnahme an einem der genannten Termine kostenfrei. Andere Betriebe können an den Online-Webinaren für 89,- € (Webinar Rechtsfragen) und 99,- € (Webinar Liquidität), jeweils zzgl. MwSt., teilnehmen. Die Termine sind:

Webinar Liquidität

  • Dienstag, 07.04.20, 14:00 Uhr
  • Dienstag, 14.04.20, 14:00 Uhr
  • Freitag, 17.04.20, 14:00 Uhr

Webinar Rechtsfragen

  • Mittwoch, 08.04.20, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 09.04.20, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 15.04.20, 10:00 Uhr

Bei einer Anmeldung erhalten die Teilnehmer per Mail rechtzeitig die Einwahldaten übermittelt. Für die Teilnahme wird ein Rechner, Laptop, Tablet oder ähnliches Gerät benötigt, das einen Internetzugang ermöglicht und idealerweise mit Mikrofon und Kamera ausgestattet ist, damit ein Dialog zwischen Referenten und Teilnehmern möglich ist.

Top